13. Niederrhein-Renntag

Fortuna Düsseldorf schickt Fink und Bellinghausen ins Rennen

Dienstag, 28.08.2018

Es sind keine drei Wochen mehr bis zum »13. Niederrhein-Renntag«. Dementsprechend laufen die Vorbereitungen für den Jahreshöhepunkt auf dem Heisterfeldshof natürlich auf Hochtouren. Hausherr Uwe Zevens und sein Team setzen alle Hebel in Bewegung, um am 16. September einen bestens vorbereiteten Renntag für die ganze Familie zu präsentieren, bei dem es neben dem sportlichen Angebot rund um den »Großen Preis der Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf« – um stolze 14.000 Euro – einmal mehr ein attraktives Rahmenprogramm mit großer Verlosung gibt.

Für dieses konnte man dieses Mal einen neuen Partner gewinnen, der mindestens die Herzen der Fußball-Fans in der NRW-Landeshauptstadt höherschlagen lässt. Bundesligist Fortuna Düsseldorf ist am dritten September-Sonntag in Bedburg-Hau selbstverständlich ein gern gesehener Gast, der seine Repräsentanten Oliver Fink und Axel Bellinghausen in einen ungewohnten Wettkampf schickt. Der Mittelfeldspieler mit der »7« und der Co-Trainer steigen in den Tandemsulky und bestreiten den »Großen Preis von Fortuna Düsseldorf«. Als Duell kann die Auseinandersetzung der beiden Fortunen allerdings nicht durchgehen, denn die angespannten Traber benötigen selbstverständlich Fahrer mit ein wenig mehr Routine.

Oliver Fink - © Fortuna Düsseldorf

Als »Piloten« für die Fußball-Profis stehen passenderweise zwei Protagonisten zur Verfügung, die sich sowohl mit ihrem Geschäft als auch mit den schnellen Vierbeinern auskennen. Hannes Bongartz brachte es in seiner aktiven Laufbahn sogar zu vier Einsätzen in der Fußball-Nationalmannschaft und ist auf den hiesigen Trabrennbahnen als Besitzer und Amateurfahrer seit Jahrzenten bestens bekannt. Solche Meriten kann Hartwig Thöne nicht vorweisen, doch der durch seine Tätigkeit als Moderator bei Sport1 einer breiteren Öffentlichkeit bekannte Journalist hat sein Fachwissen im Bereich Trabrennsport schon mehrfach unter Beweis gestellt und sich neben seiner Hauptaufgabe am Mikrofon auch schon in einigen Gästefahren bewährt.

Neben dem Tandemsulky-Rennen dürfen sich die Anhänger von Fortuna Düsseldorf insbesondere auf die große Verlosung zu Gunsten der »Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf« freuen, denn es gibt u. a. zehn Eintrittskarten für das Bundeliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg am 27. Oktober dieses Jahres zu gewinnen. Wer sein Glück auf dem Heisterfeldshof zudem am Totalisator suchen will, kann seine Chancen durch die Wahl seiner Oberbekleidung erhöhen. Jedem Besucher, der im Trikot von Fortuna Düsseldorf erscheint, winkt ein Wettgutschein in Höhe von vier Euro.

An Möglichkeiten das Extra-Geld einzusetzen wird es beim »Niederrhein-Renntag« jedenfalls nicht mangeln. Neben dem bereits erwähnten »Großen Preis der Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf« sind u. a. die »Niederrhein-Meile« und das »Niederrhein-Monté« (jeweils 3.000 Euro) ausgeschrieben. Im »Niederrhein-Marathon« über die lange Grunddistanz von 3.000 Metern stehen für die Teilnehmer dann 8.000 Euro oder möglicherweise sogar 15.000 Euro an Prämien bereit. Die Starterangabe für alle Prüfungen auf dem Heisterfeldshof ist nächste Woche Donnerstag beim befreundeten Trabrennverein in Dinslaken.

[ zurück ]

Foto: © by Dirk Sandkühler

· Renntag 2018 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten › Rennberichte › Videos

· Renntag 2017 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten (PDF) › Rennberichte › Die Videos der Rennen › … weitere Videos › Fotogalerie: Die Rennen

Offizielles Rennprogramm 2018:


Auf Wiedersehen in 2019 ...

· Offizielle Bedburg-Zeit ·

Sponsoren und Partner