Niederrhein-Renntage am 14. und 15. September

Doppelschlag auf dem Heisterfeldshof

Sonntag, 08.09.2019

Je acht Rennen am Samstag und Sonntag – Erster Start jeweils um 14 Uhr – Samstag Vergleichskampf Niederlande/Deutschland mit Weltmeister Rick Ebbinge und Goldhelm Michael Nimczyk – Niederrhein-Meile mit Vorjahressieger Immosand - Diesmal Trabreitsuperstar Garry? – V6-Wette mit 10.000 EUR Garantieauszahlung – Sonntag Familientag – Niederrhein-Marathon um 10.000 EUR – Zwei Sieg-Jackpots in Höhe von 1.000 EUR – Hope for Children für die Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf - Große Verlosung mit tollen Preisen für einen guten Zweck – Viele Attraktionen für die ganze Familie

Kein Jahr ohne innovative Ideen. Diesmal gibt es einen Doppelrenntag, wenn es zum 14. Mal heißt: Start frei auf dem Heisterfeldshof in Bedburg-Hau. Das Team rund um den Hausherrn Uwe Zevens hat einmal mehr eine tolle Veranstaltung mit insgesamt 16 Rennen an zwei Tagen und mit vielen Attraktionen drum herum auf die Beine gestellt.

Rennszene vom letzten Niederrhein-Renntag - © traberfoto-sx

Tag eins

Der Sonnabend steht ganz im Zeichen des Sports und des Länderkampfes Niederlande vs. Deutschland. Die benananten „Kapitäne“ der Teams sind der mehrfache Derbysiegfahrer Robin Bakker auf der niederländischen Seite und Champion sowie Stutenderbysiegfahrer Michael Nimczyk auf der deutschen. Doch beide haben prominente Unterstützung, etwa den Weltmeister und Derbysiegfahrer 2019 Rick Ebbinge oder Rudi Haller, um nur zwei aus den Teams hervorzuheben (alle Teilnehmer auf Seite 14), wenn es beim Fahrsport quasi die Fortsetzung des Kampfes um die EM-Qualifikation im Fußball zwischen beiden Ländern gibt. Die Besonderheit: Die Pferde aus den ersten drei Rennen treten dann ein zweites Mal an, wenn es um den Ländervergleich geht.

Weltmeister Rick Ebbinge ist einer der prominenten Teilnehmer am sensationell besetzten Vergleichskampf zwischen deutschen und niederländischen Trabrennfahrern - © traberfoto-sx

Der erste von acht Starts erfolgt um 14.00 Uhr. Mit dem zweiten Rennen beginnt die V6-Wette, bei der es darum geht, die sechs Sieger in den aufeinander folgenden Rennen richtig vorherzusagen. Ein Gewinn von 10.000 EUR wird hier garantiert. In der „Niederrhein-Meile“, dem „Großen Preis der Firma pferdewetten.de“ sind 5.000 EUR Preisgeld ausgelobt. Titelverteidiger Immosand mit Jochen Holzschuh wird einen schweren Stand gegen Out of the Slums (Michael Nimczyk) und Fuggedaboutit mit Tom Kooyman haben. Auf der 997-Meter-Piste in Bedburg-Hau will nun auch Trabreitsuperstar Garry endlich gewinnen, nachdem es mit Championesse Ronja Walter im Vorjahr überraschend nicht geklappt hatte. Doch auch diesmal steht zum Abschluss des Samstags kein Spazierritt an.

Im Rahmen wird DSDS-Teilnehmer Lukas Kepser eine Kostprobe seines Talents am Mikrofon geben. Außerdem wird sich der Kranenburger in einem Tandemsulkyfahren gegen einen Überraschungsgast behaupten müssen und danach sicher für Autogramme zur Verfügung stehen.

Tag zwei

Als Familienrenntag ist der Sonntag konzipiert, auch hier fällt der erste Startschuss um 14 Uhr. Mit einem Sieg-Jackpot in Höhe von 1.000 EUR wird der Renntag eingeläutet, der wie schon der Samstag fachlich begleitet wird vom Moderatorentrio Dirk Ptaschinski, Hans Sinnige und Hartwig Thöne. Geht von den sechs Euro Eintrittsgeld schon mal ein Euro an die Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V. Düsseldorf, so spielt der gute Zweck auch beim Losverkauf eine große Rolle. Zusätzlichen Schub will der vierbeinige Hope For Children der Sache im vierten Rennen geben. Mit Frank Eickmann im Sulky ist der Fuchs Favorit und könnte ein schönes Sümmchen für die Elterninitiative eintraben. Zu den Unterstützern des Events zählt auch Schalke 04 – vor Ort mit Maskottchen Erwin und tollen Preisen wie Trikots für die Verlosung, deren Hauptgewinne ein Reisegutschein im Wert von 1.000 EUR und ein Aufenthalt im Rilano Hotel Hamburg inclusive Musicalbesuch sind. Da lohnt es sich zweifellos, noch das eine oder andere Los dazuzukaufen, zumal jedes Los der guten Sache dient.

Wollen nach der Niederlage am Sonntag in Gelsenkirchen »zu Hause« wieder in die Siegerspur zurück: Charity-Traber Hope For Children und Frank Eickmann - © traberfoto-sx

Sportlicher Höhepunkt am Sonntag ist der „Niederrhein-Marathon“, gelaufen als „Großer Preis des Pflegezentrums Clivia / Pokal der Elterninitiative Kinderkrebsklinik“. An sechster Stelle sind 12 Pferde aus drei Bändern unter Order, die es alle auf ein möglichst großes Stück vom Preiskuchen in Höhe von insgesamt 10.000 EUR abgesehen haben. Die Grunddistanz beträgt 3.000 Meter, was bedeutet, dass gut drei Runden zu traben sind. Auch hier ist die Titelverteidigerin Dryade Boko (Danny Brouwer) mit von der Partie, doch Glen Ord Superb will mit Jaap van Rijn den Spieß umdrehen. Der Derbysieger Norwegens von 2015 muss bis zu 50 Meter aufholen in einem Feld, das gespickt ist mit formstarken Pferden, von denen Teatro mit über 550.000 Euro der Reichste ist. Die Wetter werden in dieser Partie eine schwere Nuss zu knacken haben, denn es gibt viele Möglichkeiten, demzufolge aber auch Top-Chancen auf hohe Quoten.

Glen Ord Superb (Jaap van Rijn) muss im »Niederrhein-Marathon« bis zu 50 Meter aufholen - © traberfoto-sx

Das bunte Familienprogramm beinhaltet erneut ein Tandemsulky-Rennen, dieses Mal messen der Bürgermeisterr von Bedburg-Hau, Peter Driessen, und Kleves erste Bürgerin Sonja Northing die Kräfte. Ebenso soll ein natürlich nicht allzu ernst zu nehmendes Duell zwischen einem Hyundai Kano mit umweltfreundlicherm Elektroantrieb und dem in Italien geborenen Traber Rocky Rex (Marco Menger) für Abwechslung sorgen. Wie bereits im letzten Jahr steht ein Fahren mit Maskottchen im Sulky und eines der beliebten Minitraber-Rennen auf dem Programm. Nicht fehlen darf an einem solchen Tag natürlich ein interessantes Angebot für die Kleinen mit Hüpfburg, Luftballon-Künstler und Kinderschminken. Die Veranstaltung klingt mit einem Sieg-Jackpot in Höhe von 1.000 EUR im achten Rennen aus. - cb

[ zurück ]

Foto: © by Dirk Sandkühler

· Renntag 2019 ·

› Ausschreibungen Samstag (HVT) › Ausschreibungen Sonntag (HVT) › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten Samstag (HVT) › Starterlisten Sonntag (HVT) › Rennberichte Samstag (HVT) › Rennberichte Sonntag (HVT) › Die Videos der Rennen

· Renntag 2018 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten › Rennberichte › Videos › Fotogalerie: Die Rennen › Fotogalerie: Impressionen

Offizielles Rennprogramm 2019:


14. und 15. September 2019

· Offizielle Bedburg-Zeit ·

Sponsoren und Partner