Wetten › › Wettarten

  1. Sieg
    Wie der Name schon sagt, gilt es bei dieser Wettart, den Sieger des Rennens richtig zu tippen. Diese Wettart wird in jedem Rennen angeboten.
  2. Platz
    Bei dieser Wettart gilt es, ein Pferd zu tippen, das im Ziel unter den ersten drei Pferden einläuft, unabhängig davon, auf welchem dieser Plätze das Pferd landet. Sollten sechs oder weniger Pferde an den Start gehen, muss das gewettete Pferd unter den ersten beiden Pferden im Ziel einlaufen, damit die Wette getroffen wurde. Diese Wettart ist die leichteste und verspricht daher auch keine sehr hohen Quoten. Sie wird in (fast) jedem Rennen angeboten.
  3. Zweierwette
    Bei dieser Wettart gilt es, den Sieger und den Zweiten des Rennens richtig zu tippen und zwar in der richtigen Reihenfolge; d.h. das als Sieger getippte Pferd muss auch gewinnen, das als Zweiter getippte Pferd muss auch Zweiter werden. Es gibt bei dieser Wettart sehr viele Kombinationsmöglichkeiten.
  4. Dreierwette
    Bei dieser Wettart gilt es, den Sieger, den Zweiten und den Dritten des Rennens richtig zu tippen und zwar in der richtigen Reihenfolge. Auch bei dieser Wettart gibt es natürlich unzählige Kombinationsmöglichkeiten.
Foto: © by Dirk Sandkühler

· Renntag 2018 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten › Rennberichte

· Renntag 2017 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten (PDF) › Rennberichte › Die Videos der Rennen › … weitere Videos › Fotogalerie: Die Rennen

Offizielles Rennprogramm 2018:


Auf Wiedersehen in 2019 ...

· Offizielle Bedburg-Zeit ·

Sponsoren und Partner