Wetten › › Quoten

Die Quoten richten sich ausschließlich nach den eingesetzten Beträgen (Umsatz) und der Anzahl der Wetter, die die Wette richtig getippt haben. Hierbei wird natürlich noch berücksichtigt, für welchen Einsatz ein Wetter die Wette richtig getroffen hat. Jemand, der die Wette für einen Einsatz von € 10,- richtig getippt hat, erhält selbstverständlich den 10-fachen Betrag ausgezahlt wie jemand, der nur einen Einsatz von € 1,- markiert hat.

Alle Quoten werden immer für einen Einsatz von € 10,- angegeben.

Es gibt übrigens keinerlei Auszahlungslimits oder Gewinnbegrenzungen.

Schwierigkeitsgrad der Wettarten / mathematische Möglichkeiten:
(jeweils bei 10 Pferden am Start der Rennen)

  1. Sieg
    Eines der zehn startenden Pferde gewinnt.
    Ihre Chance ist also 1:10
  2. Platz
    10 Startpferde, drei Plätze.
    Die Chance auf einen Treffer liegt bei 1:3,33
  3. Zweierwette
    Eines der zehn startenden Pferde muss gewinnen, eines der dann noch verbleibenden neun Pferde muss Zweiter werden:
    10 x 9 = 90 Möglichkeiten
  4. Dreierwette
    Eines der zehn startenden Pferde muss gewinnen, eines der dann noch verbleibenden neun Pferde muss Zweiter werden, eines der dann noch acht Pferde (zwei Pferde sind ja schon auf die ersten beiden Plätze gelaufen) muss Dritter werden:
    10 x 9 x 8 = 720 Möglichkeiten

Zwar sind dies nur theoretische Berechnungen, aber sie verdeutlichen zum einen den Schwierigkeitsgrad der jeweiligen Wettart und dienen zum anderen als Orientierungshilfe.

Foto: © by Dirk Sandkühler

· Renntag 2017 ·

› Ausschreibungen › NIEDERRHEIN NACHRICHTEN › Starterlisten (PDF) › Rennberichte › Die Videos der Rennen › … weitere Videos › Fotogalerie: Die Rennen

Offizielles Rennprogramm 2017:


Auf Wiedersehen in 2018 ...

· Offizielle Bedburg-Zeit ·

Sponsoren und Partner